Programm September 2015 bis August 2016


03.06.2016 | Ort: Schwarzwald
Kleine Auszeit für die Familile

Kleine Auszeit für die Familile

abgesagt

Termin: 03.06.2016 bis 05. 06.2016
Ort: Schwarzwald
Haus/Raum: Familienferiendorf „Eckenhof“/Schwarzwald
Adresse: Dr.-Helmut-Junghans-Str. 50, 78713 Schramberg-Sulgen
Anmeldung: bis 30.04.2016
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung im Oberland mit dem Familienerholungswerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Kosten: Komplettpreis für das Wochenende, Vollpension, inkl. Kurtaxe bei Vorlage des „Gutscheins anlässlich der Taufe“: Kinder unter 3: kostenlos, Kinder 3 - 5: € 27,-, Kinder ab 6 u. Jugendliche € 46,50,
Erwachsene: € 63,90

Ansonsten gilt der reguläre ermäßigte Preis: Kinder unter 3: kostenlos, Kinder 3 - 5: € 37,-, Kinder ab 6 u. Jugendl. € 63,00, Erwachsene: € 85,40
Ein Zuschuss ist auf Antrag möglich.

Anmeldung: bis 30.04.2016 Familienferiendorf „Eckenhof“/Schwarzwald
Dr.-Helmut-Junghans-Str. 50, 78713 Schramberg-Sulgen,
Tel. 07422 / 560 10 40, Fax 07422 / 560 10 433
Mail Schramberg.FEW@drs.de oder
Katholische Erwachsenenbildung, Dekanate Biberach und Saulgau e.V.
Grabenstraße 10, 88499 Riedlingen,
Tel.: 07371 – 9359 0, Fax: 07371 – 9359 20,
E-Mail: info@keb-bc-slg.de
www.keb-bc-slg.de

Probieren Sie es aus!
Aufatmen, sich erholen, Neues entdecken. Ein Wochenende im Familienferiendorf „Eckenhof“ in Schramberg (Schwarzwald) lässt Sie spüren, wie sich Familienerholung anfühlt.
Familienerholung ist wie Urlaub – und noch viel mehr. Durch ein gut durchdachtes und vorstrukturiertes
Angebot eröffnet Familienerholung Möglichkeiten zum Erholen, Entspannen, Zeit für sich und füreinander finden, Neues entdecken und ausprobieren, und den Austausch unter Familien. Dabei entscheidet jeder selbst und frei, was ihr/ihm gut tut.

Gemeinnützige Familienferienstätten als Anbieter der Familienerholung sind voll und ganz auf die Wünsche und Bedürfnisse von Familien vorbereitet. Hier dürfen Kinder spielen und toben, und wenn mal im Speisesaal etwas daneben geht, dann ist’s ebenso. Die Ehepaare, die die Familienferiendörfer der Diözese leiten, haben selbst Kinder und wissen, wie Familienleben aussieht und sich anfühlt.

Das genaue Programm legen wir fest, wenn wir die Zusammensetzung der Gruppe kennen! Die Teilnahme an diesem Angebot ist auf 10 Familien beschränkt.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-bc-slg.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=8&ICWO_course_id=1753#course_id1753

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 
*Den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V. stimme ich zu.
* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
802d21753
10.06.2016 | Ort: Buchenberg
Abenteuerwochenenden

Abenteuerwochenenden

für Väter und Kinder (5 bis 12 Jahre)

Termin: Freitag, 10. Juni 2016, 18:00 Uhr
bis Sonntag, 12. Juni 2016, 15:00 Uhr
Ort: Buchenberg
Adresse: Im Kreuzbachthal 45, Buchenberg
Referent/in: Bruno Paris, Qualitätsingenieur, Moderator und Seminarleiter; langjähriger Leiter von Väter-Kinder-Wochenenden
Anmeldung: bis 03. Mai 2016 Katholische Erwachsenenbildung Bodenseekreis e. V.,
Katholische Erwachsenenbildung Bodenseekreis e. V.,
Tel.: 07541 3786072, E-Mail: info@keb-fn.de,
Homepage: www.keb-fn.de

Eintauchen in die geheimnisvolle und faszinierende Umgebung von Wald und Wiese. Unterschlupf finden in einer idyllisch
gelegenen Hütte im Kreuzthal zwischen Isny und Leutkirch. Entdecken, was gut tut, man aber schon lange vergessen hat. Erleben, was wirklich zählt: Stärke miteinander, Freude aneinander, Vertrauen zueinander. Unsere Hütte im Wald: Ein Ort des Spiels, ein Ort der Begegnung, mit der Natur, den Kindern, den Vätern, den anderen, uns selbst. Kinder und ihre (im Alltag häufig viel beschäftigten) Väter verbringen wertvolle Zeit miteinander. Sie entdecken und entwickeln gemeinsam Fähigkeiten und Fertigkeiten, die den anderen in „neuem Licht“ erscheinen lassen können – sie stärken ihre ganz persönliche Vater-Kind-Beziehung. Erlebnispädagogische Angebote in einer Gruppe von Erwachsenen und Kindern fördern darüber hinaus Kontaktfähigkeit und Mut.

Veranstalter: keb FN, Kooperation: keb RV, keb BC-SLG

Link zur Veranstaltung:
www.keb-bc-slg.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=14&ICWO_course_id=1764#course_id1764

22.06.2016 | Ort: Liebenau
Sich selbst besser managen - Potentiale entfalten

Sich selbst besser managen - Potentiale entfalten

Selbstmanagementseminar mit dem Zürcher Ressourcen Modell®

Termin: Mittwoch, 22.06.2016 bis Donnerstag, 23.06.2016,
9.00 Uhr bis 17 Uhr,
Ort: Liebenau
Haus/Raum: Liebenau, Schloss
Referent/in: Gabriele Lenker-Behnke
Kosten: 250 €
Anmeldung: bei Kath. Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V.
Veranstalter: Kath. Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V.

Entfalten Sie Ihre Potenziale und werden Sie beruflich und persönlich erfolgreicher und zufriedener. Mobilisieren Sie Ihre Ressourcen, um Ihre Ziele anzugehen und umzusetzen.
Das Zürcher Ressourcen Modell® von Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause basiert auf Erkenntnissen der Hirnforschung zu menschlichem Lernen und Motivation und integriert kognitive, emotionale und körperliche Aspekte unseres Erlebens und Verhaltens. Es verfolgt einen völlig neuen Ansatz zur Erzeugung von Motivation und Kompetenz zur Selbststeuerung.
Nachhaltige Veränderungen können nur dann erreicht werden, wenn auch unbewusste Bedürfnisse und Anteile unserer Persönlichkeit „mit ins Boot“ genommen und genutzt werden, um gewünschte Ziele zu erreichen. Wir arbeiten mit Theorie-Input, Einzel- und Gruppenarbeit, Plenum. Kooperation: fortbilden & entwickeln der Stiftung Liebenau mit keb Kreis Ravensburg und keb Dekanate Biberach und Saulgau

Link zur Veranstaltung:
www.keb-bc-slg.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=20&ICWO_course_id=1756#course_id1756

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 
*Den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V. stimme ich zu.
* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
802d21756
25.06.2016 | Ort: Biberach
„Bezaubernd! Die Wahrheit wird euch frei machen“

„Bezaubernd! Die Wahrheit wird euch frei machen“

Termin: Samstag, 25.06.2016, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort: Biberach
Haus/Raum: Adolph-Kolping-Saal im Alfons-Auer-Haus
Adresse: Kolpingstraße 43, Biberach
Referent/in: Brunhilde Bippus, Königsfeld, Choon-Sil Christian, Biberach
Kosten: Kursgebühr € 35,-
Anmeldung: bis 11.06.2016 bei Kath. Erwachsenenbildung Dekanate Biberach u. Saulgau e.V.

Jeder, jede verspürt immer wieder, mal mehr, mal weniger drängend den Wunsch, die Wahrheit über sich selbst zu erfahren. Vielleicht deutlicher dann, wenn es nicht ganz so gut läuft, und sich der Gedanke einstellt, dass man/frau sein Leben ändern müsste. Fragt sich nur: Wie? Und was genau läuft falsch? Im Märchen „Das Zauberbuch“ (1982) von Hans Kruppa geht es um dieses Thema. Das Zauberbuch als ein lebendiges Gegenüber ist ein ganz besonderer Spiegel. Es ist ein Wagnis, sich diesem zu stellen, aber zugleich ist es der Ausweg aus der eigenen Sackgasse, denn „die Wahrheit wird euch frei machen ...“ (Joh 8, 32). Wir tanzen Schlüsselszenen aus diesem Märchen.

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung und Schuhe, Verpflegung und Getränke für den Tag!

Link zur Veranstaltung:
www.keb-bc-slg.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=13&ICWO_course_id=1762#course_id1762

28.06.2016 | Ort: Liebenau
Gespräche in Gruppen und Teams leiten

Gespräche in Gruppen und Teams leiten

Termin: Dienstag, 28.06. bis Donnerstag, 30.06.2016, 9 - 17 Uhr
Ort: Liebenau
Haus/Raum: Liebenau, Schloss
Referent/in: Anna Jäger
Kosten: 300 €
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: fortbilden & entwickeln der Stiftung Liebenau mit keb Kreis Ravensburg und keb Dekanate Biberach und Saulgau

Der dreitägige Kurs zu den Grundlagen der Gesprächsleitung und Moderation vermittelt die Qualifikation, Gespräche in unterschiedlichen Gruppen und Teams zu leiten: Gesprächsabläufe zu strukturieren, Teilnehmer einzubeziehen, ein effektives und motivierendes Ergebnis in begrenzter Zeit zu erzielen und gestärkte Beziehungen zu ermöglichen.
Inhalte sind: Was ist Moderation? Was gehört zur Aufgabe und Rolle von Moderatoren? Welche Gesprächsformen eignen sich für welches Ziel? Moderation effektiv vorbereiten, Besprechungspunkte strukturieren; Regeln für Gesprächsleitung: Vom gezielten Einstieg über den „roten Faden“ bis hin zum dokumentierten Ergebnis; Einstieg in Techniken der Visualisierung: was wann und wie einsetzen?
Gearbeitet wird mit inhaltlichen Impulsen, Gruppenarbeiten, Übungen zur Umsetzung und zur inneren Führungshaltung. Kooperation: fortbilden & entwickeln der Stiftung Liebenau mit keb Kreis Ravensburg und keb Dekanate Biberach und Saulgau

Link zur Veranstaltung:
www.keb-bc-slg.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=20&ICWO_course_id=1757#course_id1757

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 
*Den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V. stimme ich zu.
* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
71b551757
09.07.2016 | Ort: Eriskirch
Eine Kirche entdecken – erklären – verstehen.

Eine Kirche entdecken – erklären – verstehen.

Einführung in die kirchenpädagogische Kirchenführung

Termin: Samstag, 09. Juli 2016, von 18:00 bis 21:00 Uhr und
Sonntag, 10. Juli 2016, von 09:00 bis 16:30 Uhr
Ort: Eriskirch
Haus/Raum: Kirche Maria Himmelfahrt
Referent/in: Dr. Emanuel Gebauer, Kunsthistoriker, Theologe
Christoph Schmitt, Theologe, Institut für Fort- und Weiterbildung DRS
Kosten: € 35,00 (einschl. Imbiss am Freitagabend und Getränke)
Anmeldung: bis 27.06.2016 Katholische Erwachsenenbildung Bodenseekreis e. V.
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Bodenseekreis e. V.,
Kooperation: keb RV, keb BC-SLG
Bei Bedarf ist die keb FN gerne dabei behilflich eine
Übernachtungsmöglichkeit zu finden.

Kirchenführer sind Wegweiser zu den Schätzen der Tradition und den sichtbaren Quellen des Glaubens. Wer eine Kirche betritt, steht in einem Raum von Glaubensspuren: Über lange Zeit wurde hier gebetet, gesungen, gelacht und geweint. Ein solcher Raum birgt Geschichte. Der Kirchenraum vermittelt stark, was Liturgie, Verkündigung, Theologie und Frömmigkeit ausmachen.
Die Einführung zeigt, wie zeitgemäße, kirchenpädagogisch geprägte Führungen im Kirchenraum möglich sind. Dabei verknüpfen wir im Kurs Theorie und Praxis miteinander, anschaulich an der Kirche Maria Himmelfahrt in Eriskirch.
Eingeladen sind Interessierte, die selber Kirchenführungen machen wollen oder in diesem Bereich schon tätig sind.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-bc-slg.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=43&ICWO_course_id=1760#course_id1760

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 
*Den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V. stimme ich zu.
* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
3d19a1760
09.07.2016
Auf den Spuren des heiligen Martin und des frühen Christentums im Landkreis Biberach

Auf den Spuren des heiligen Martin und des frühen Christentums im Landkreis Biberach

Kunst- und Studienfahrt zum Martins-Jubiläumsjahr

Termin: Samstag, 09.07.2016
Abfahrt: 8.00 Uhr Biberach ZOB, Steig 15
Rückkehr: gegen 18.30 Uhr Biberach ZOB
Kosten: € 25,-- pro Person (Fahrpreis einschließlich Führungen und Eintritt)
Anmeldung: bis 20.06.2016 Kath. Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V.,

ImageMartin von Tours und seiner Verehrung kommt eine
Schlüsselrolle beim Werden des christlichen Abendlandes zu.
Er ist auch der Patron der frühesten Kirchen im Landkreis
Biberach.

Anlässlich des Jubiläumsjahrs der Diözese Rottenburg-Stuttgart bietet die Katholische Erwachsenenbildung der Dekanate Biber-ach und Saulgau e.V. eine Themenfahrt an. Ziele dieser Fahrt sind Martinskirchen im Landkreis Biberach zwischen Donau und Iller. Dabei sollen die Hintergründe der Martinusverehrung in unserer Gegend im Zusammenhang mit der Alemannenmission beleuchtet werden. In den einzelnen Kirchen wird die Umset-zung der Martinus-Motive in der Kunst verschiedener Jahrhun-derte aufgezeigt.

Die Leitung der Fahrt hat Josef Erath

Programm:

Zunächst besuchen wir die Kirche von Unteressendorf mit de
bedeutenden Gemälde des Rubens-Nachfolgers Casper de Crayer aus Brüssel, auf dem auch der heilige Martin dargestellt ist.

Anschließend fahren wir nach Tannheim. Die dortige Martinskir-che wurde 1705 abgebrochen und anschließend von dem be-rühmten Vorarlberger Barockbaumeister Franz Beer von Bleich-ten wieder aufgebaut. Verschiedene Gemälde zeigen Szenen aus dem Leben des heiligen Martin.

Eine sehr alte Pfarrei ist Kirchberg/Iller. Die dortige Martinskir-che wurde 1898 – 1900 im neugotischen Stil von Josef Cades aus Altheim erbaut, der für die Diözese 39 Kirchen entworfen hat. Auf sein Werk wird hier näher eingegangen.

Vor der Mittagspause sehen wir im Biberacher Museum die goti-sche Skulptur der Mantelteilung von Michael Zeynsler (um 1530) und in der Martinskirche den barocken Martin im Hochaltar von Joh. Eucharius Hermann (1718-1720), sowie die Mantelteilung von Thuma (um 1920) in der Vorhalle.

Nach der Mittagspause besuchen wir die Martinskirche in
Langenschemmern mit der wohl ältesten Martinusdarstellung in unserer Gegend: ein Fresko der Mantelteilung (um 1360).
In Schemmerberg werden wir uns mit der Kunst der „Nazare-ner“ beschäftigen, einer Kunstrichtung des 19. Jahrhunderts. Vor allem werden wir uns mit der „Vision des heiligen Martin“ befas-sen (1834). Das Bild wurde von dem aus Biberach stammenden Künstler Professor Dieterich gemalt.

Den Abschluss bildet die Pfarrkirche in Altheim bei Riedlingen. Das dortige Deckenfresko des Barockmalers Franz Joseph Spiegler aus Riedlingen (1744) zeigt die seltene Darstellung einer Toten-erweckung durch den heiligen Martin.

Flyer1766

Link zur Veranstaltung:
www.keb-bc-slg.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=42&ICWO_course_id=1766#course_id1766

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 
*Den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V. stimme ich zu.
* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
c3b4c1766
31.08.2016
Notfallseelsorge

Notfallseelsorge

NotfallseelsorgerInnen aus den Gemeinden des Landkreises stehen ehrenamtlich zur Verfügung. Sie geben Hilfestellung vor Ort, in schweren Einsatzfällen, bei Ereignissen, in denen die Polizei, die Rettungsdienste und die Feuerwehren Unterstützung anfordern zur Begleitung Betroffener und ihrer Angehörigen.

Notfallseelsorge kommt zum Einsatz unter anderem bei:

Unfällen
Katastrophen
Brandeinsätzen
plötzlichem Kindstod
einem Selbstmord oder Selbstmordversuch
Überbringung von Todesnachrichten
erfolgloser Reanimation ...

Es werden immer geeignete NotfallseelsorgerInnen gesucht.

Wie werde ich Notfallseelsorger/in

Anforderungsprofil für Notfallseelsorger/innen

Alter ca. 25 – 65 Jahre (obere Altersgrenze) - analog dem Landesfeuerwehrgesetz
i.d.R. Abschluss einer Berufsausbildung
eigenständige Lebensführung
psychische und physische Belastbarkeit
Ausgeprägtes Einfühlungsvermögen
Geduld und Fähigkeit zum Zuhören
Bewusstsein der Endlichkeit und der eigenen Existenz
Zuverlässigkeit
Klarheit über die eigene Motivation, in der Notfallseelsorge mitzuarbeiten
Bereitschaft zur Aus- und Fortbildung incl. eigene Supervision
Eigene Erfahrung im Umgang mit dem Tod kann hilfreich sein
Zeit und Freiräume zur Aus- und Fortbildung und zur Ausübung des Dienstes
Absolute Wahrung der Schweigepflicht


Aufnahmeverfahren

Schriftliche oder telefonische Anfrage bei der Notfallseelsorge
Info-Material über Notfallseelsorge wird zugeschickt
Bei weiterem Interesse: Einladung zum Gespräch durch Aufnahmeteam,
entscheidet über Zulassung zur Ausbildung
Selbstverpflichtung zur Teilnahme am Pflichtteil der Notfallseelsorgeausbildung
Danach, spätestens nach einem Jahr, erneutes Gespräch über
Erfahrungen in der Ausbildung und ggf. Zulassung zum Dienst in der
Notfallseelsorge.
Anmeldung bei der jeweiligen Freiwilligen Feuerwehr
Aufnahme in die Feuerwehr
Offizielle Aussendung durch die Kirchen


Weitere Informationen und Kontakt:
www.notfallseelsorge-bc.de, mail@notfallseelsorge-bc.de

Kerstin Held, Telefon: 07351/182130, Fax: 07351/18213505

Link zur Veranstaltung:
www.keb-bc-slg.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=19&ICWO_course_id=1754#course_id1754

23.09.2016 | Ort: Buchenberg
Abenteuerwochenenden

Abenteuerwochenenden

für Väter und Kinder (5 bis 12 Jahre)

Termin: Freitag, 23. September 2016, 18:00 Uhr
bis Sonntag, 25. September 2016, 15:00 Uhr
Ort: Buchenberg
Adresse: Im Kreuzbachthal 45, Buchenberg
Referent/in: Bruno Paris, Qualitätsingenieur, Moderator und Seminarleiter; langjähriger Leiter von Väter-Kinder-Wochenenden
Anmeldung: bis 03. Mai 2016 Katholische Erwachsenenbildung Bodenseekreis e. V.,
Katholische Erwachsenenbildung Bodenseekreis e. V.,
Tel.: 07541 3786072, E-Mail: info@keb-fn.de,
Homepage: www.keb-fn.de

Eintauchen in die geheimnisvolle und faszinierende Umgebung von Wald und Wiese. Unterschlupf finden in einer idyllisch
gelegenen Hütte im Kreuzthal zwischen Isny und Leutkirch. Entdecken, was gut tut, man aber schon lange vergessen hat. Erleben, was wirklich zählt: Stärke miteinander, Freude aneinander, Vertrauen zueinander. Unsere Hütte im Wald: Ein Ort des Spiels, ein Ort der Begegnung, mit der Natur, den Kindern, den Vätern, den anderen, uns selbst. Kinder und ihre (im Alltag häufig viel beschäftigten) Väter verbringen wertvolle Zeit miteinander. Sie entdecken und entwickeln gemeinsam Fähigkeiten und Fertigkeiten, die den anderen in „neuem Licht“ erscheinen lassen können – sie stärken ihre ganz persönliche Vater-Kind-Beziehung. Erlebnispädagogische Angebote in einer Gruppe von Erwachsenen und Kindern fördern darüber hinaus Kontaktfähigkeit und Mut.

Veranstalter: keb FN, Kooperation: keb RV, keb BC-SLG

Link zur Veranstaltung:
www.keb-bc-slg.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=14&ICWO_course_id=1763#course_id1763



© Katholische Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V. 2016
Grabenstr. 10, 88499 Riedlingen |
Tel.: 07371/9359-0 | Fax.: 07371/9359-20 | info@keb-bc-slg.de
www.keb-bc-slg.de

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 8